Befristete Absenkung der Umsatzsteuer im Jahr 2020

 Die Umsatzsteuer – auch Mehrwertsteuer genannt – wird sich zum 01.07.2020 für ein halbes Jahr ändern. Wer bisher mit 19% Umsatzsteuer verkauft hat, wird in der Regel nun mit 16% abrechnen. Wer Leistungen verkauft hat, die unter die 7%-Besteuerung gefallen sind, weist nun 5%- Umsatzsteuer aus.

Das Gesetz zur Änderung der Umsatzsteuer wurde durch den Bundestag und den Bundesrat erst am 29.06.2020 verabschiedet – zwei Tage bevor die Regelungen in Kraft getreten ist.

In der Praxis ergeben sich hier nun einige Schwierigkeiten, da beispielsweise Kassensysteme umzustellen sind und Abschlagszahlungen mit unterschiedlichen Steuersätzen zu berücksichtigen sind.

Wir als Steuerberater helfen Ihnen bei Fragen zur Änderung der Umsatzsteuer – kontaktieren Sie uns!

Problemfeld: Wann welche Umsatzsteuer?

In den meisten Fällen entsteht die Umsatzsteuer erst, wenn man die Ware oder die Leistung erhalten hat.

Bei der Lieferung von Waren nach dem 01.07.2020 ist auf der Rechnung die Umsatzsteuer mit 16% anzugeben. Das gleiche gilt dann auch wieder beim Wechsel zurück auf 19% ab dem 01.01.2021 – nur in umgekehrter Reihenfolge.

Werden keine Waren geliefert, sondern sogenannte Leistungen erbracht, gilt grundsätzlich das gleiche: Die Umsatzsteuer ist ab 01.07.2020 mit 16% auszuweisen, wenn die Leistung erst ab Juli 2020 vollständig zu Ende erbracht worden ist. 

Wir haben dazu eine Übersicht erstellt, aus der die wesentlichsten Punkte der Umsatzsteuersatzänderung in 2020 hervorgehen. Die Übersicht kann hier heruntergeladen werden.

Problemfeld: Anzahlungen

Besonders bei Anzahlungen gibt es Schwierigkeiten mit der Änderung der Umsatzsteuer. Wir haben daher zum besseren Überblick eine Excel-Tabelle mit verschiedenen möglichen Fällen entwickelt. Die Tabelle soll dabei helfen, zu verstehen, welche Auswirkungen die Änderung der Umsatzsteuer besonders auf die Schlussrechnung hat. Auch kann die Tabelle dabei helfen, eine Schlussrechnung mit verschiedenen Steuersätzen zu kontrollieren.

Die Tabelle kann hier heruntergeladen werden.